Peers

Peers sind Jugendliche, die zu bestimmten Themen ausgebildet werden. Sie geben ihr Wissen in Workshops und diversen Aktionen an ihre Kolleginnen und Kollegen weiter. Der große Vorteil des Peerkonzeptes liegt in der Nähe und Offenheit zu den Schülerinnen und Schülern. An unserer Schule gibt es Peers zur Aids-, Sucht- und Konfliktvorbeugung, sowie interkulturelle Peers und Bewegungspeers. Sie erhalten eine eigene Zusatzausbildung und werden von Lehrkräften betreut.

Die Peersarbeit an der HBLW Landwiedstraße startete im Schuljahr 1997/98. Am 20. Dezember 2017 fand die 20 Jahresfeier statt. Das Institut für Suchtprävention zeichnete OSR Dipl.-Päd. Ilse SURENJAN für ihre Pionierarbeit an der Schule aus. (zum Beitrag)