> Aktuelles > News

News-Details

Politik im Schülerradio

Am Montag, dem 26. November, beteiligte sich unsere Klasse, die 2DFW, am Schulradiotag der Freien Radios Österreich. Wir hatten dafür im Unterricht fünf Beiträge zum Thema „Die 2DFW und ihre politischen Beiträge“ vorbereitet.

In der großen Pause starteten wir mit unserer Geschichtsprofessorin, Frau Mag. Pichler, zum Radiosender FRO in Linz-Urfahr. Dort wurden wir von unserer Produktionsleiterin Roswitha begrüßt und in die Räumlichkeiten geführt. Im Besprechungsraum des Senders informierte uns Roswitha über die Radioszene in Österreich. Anschließend besprachen wir die Struktur unserer Sendung und hielten den Sendeplan auf einem Flipchart fest.

Letzte Vorbereitungen

Dann ging es an die letzten Vorbereitungen. Wir sprachen unsere Moderationstexte noch einmal durch und übten die genaue Aussprache. Zwei unserer Mitschüler, Rasila und Hanis, wurden von Roswitha in die Technik eingewiesen, am PC bereiteten wir die Musikbeiträge vor.

Der Höhepunkt war natürlich unsere Live-Sendung. Sie startete exakt um 12 Uhr 30. Jeder von uns hatte ein paar Minuten Zeit, um seinen Beitrag vorzutragen. Am Anfang war die Nervosität groß, doch sie verschwand nach kurzer Zeit.

Politische Themen

Das Thema unserer Radiosendung lautete: „Die Schüler/innen der 2DFW und ihre politischen Beiträge“. Für dieses Thema hatten wir uns im Rahmen des Unterrichts in „Geschichte und politische Bildung“ entschieden und es in den Wochen davor vorbereitet.

Projektstunden in Deutsch und Geschichten

Die Montagstunden in Deutsch und Geschichte waren unsere Projektstunden. Es dauerte etwas, bis wir die Gruppen gebildet und die Themen gefunden hatten. Aber dann wurde es eine ganz interessante Mischung.

Angeregt durch den Buchklub-Wettbewerb „Österreich 1918 – 2018“ befassten sich zwei Gruppen mit ihrer Familiengeschichte. Sudenur befragte ihren Vater zu seiner Ankunft als Gastarbeiter in Österreich vor mehr als 40 Jahren, Perrin interviewte ihren Großvater dazu. Die Interviews wurden während der Sendung eingespielt. Auch Isabella, Nicole und Emma haben sich mit ihren familiären Wurzeln beschäftigt und dazu einen Radiobeitrag gestaltet.

Jan und Daniels Beitrag zu den politischen Themen der 2DFW war eine Pro- und Contra-Diskussion live im Studio zu der Frage, ob Cannabis freigegeben werden soll. Eine weitere Gruppe befasste sich mit den Zukunftsaussichten von Jugendlichen, und ein Team stellte das Thema „Menschenrechte“ vor.

Hanis und Rasila betreuten die Technik, und nach einer halben Stunde war unsere Radiosendung fertig. Am Ende sahen wir stolze Gesichter. Immerhin haben wir als Klasse eine halbe Stunde Radio gemacht. Das Ergebnis ist hier nachzuhören: https://cba.fro.at/388443